Aromabar

Schritt 2: Massage und Pflege

Das Weleda Birken-Cellulite-Öl enthält einen hochwertigen Heilpflanzenauszug aus Rosmarin, Ruskus und jungen, im Frühjahr sorgfältig per Hand geernteten Birkenblättern. Zubereitungen aus den Blättern der Birke und weiteren Pflanzenwirkstoffen beeinflussen das Hautbild sichtbar: Es wird glatter, elastischer, straffer.

Eine Massage mit Birken-Cellulite-Öl verbessert das Hautbild und den Hautzustand - spürbar, sichtbar, messbar.

Die Produktgrundlage bilden ausgewählte Pflanzenöle, die intensiv bis in die tiefer liegenden Hautschichten pflegen. Durch sanftes Einmassieren werden gleichzeitig Hautdurchblutung und Hautstoffwechsel unterstützt: Die Haut gewinnt an Spannkraft, fühlt sich glatt und geschmeidig an.

Die Komposition des Weleda Birken-Cellulite-Öls wird abgerundet durch natürliche ätherische Öle. Die sich herbfrisch entfaltenden Duftstoffe der Grapefruit und der Zypresse unterstützen die tonisierende Wirkung.

Intensive Hautstraffung und -glättung schon nach einem Monat!

Regelmäßige Massagen mit dem ganzheitlichen Weleda Birken-Cellulite-Öl verbessern besonders in Verbindung mit Sport und einer ausgewogenen Ernährung das Hautbild und den Hautzustand bei Cellulite.

Weleda Birken-Cellulite-Öl: wirkt nachweislich gegen Orangenhaut

Der beste Effekt lässt sich erzielen, wenn man das Weleda Birken-Cellulite-Öl während mehrerer Wochen zweimal täglich - morgens und abends - anwendet.

Dermatologisch getestet:

Verbesserung des Cellulitegrades um eine Stufe:
Dermatologische Studienergebnisse haben gezeigt: Verbesserung des äußeren Erscheinungsbildes der Haut bei Cellulite von 3,5 zu Beginn der Studie auf 2,6 nach 28-tägiger Anwendung (Abstufung des äußeren Erscheinungsbildes der Haut bei Cellulite: 0=keine Cellulite bis 4=starke Cellulite).

Unser Tipp: Aktiv schön mit Wechselduschen und Massagen

Die stimulierende Bürstenmassage.

Fünf Minuten Trockenmassage – mit einem Luffahandschuh, einer Naturborsten- oder Holzbürste – bringen Stoffwechsel und Kreislauf schnell in Schwung. Die morgendliche Trockenbürstenmassage vertreibt die Müdigkeit und steigert die Leistungsfähigkeit, lockert das Gewebe und stimuliert den Lymphfluss. Achten Sie darauf, die Massage mit mäßigem Druck und immer zum Herzen hin auszuführen!

Die belebende Wechseldusche.

Beenden Sie Ihre normale Dusche, indem Sie mit dem kalten Brausestrahl über Hüfte, Gesäß und Oberschenkel gehen. Rechte Seite, linke Seite. Wiederholen Sie denselben Vorgang mit warmem Wasser. Und kommen Sie mit einem kalten Guss zum Schluss. Auf Kälte und abwechselnd kaltes und warmes Wasser reagiert der Organismus mit erhöhter Blutzirkulation, Lymphbewegung und beschleunigtem Fettstoffwechsel – mit Belebung und Erneuerung.

Weiter zu Schritt 3: die gesunde Ernährung

Zurück zur Programm-Übersicht