Wundversorgung

Bei Erkundungen in der Natur sowie bei Spiel und Sport bleiben kleinere Verletzungen bei Kindern nicht aus. Je nach Temperament der Kleinen steht bei vielen Eltern die Erstversorgung von Schürfwunden an Ellbogen und Knien auf der Tagesordnung.

Bei einer Hautverletzung hilft sich der Organismus erst einmal selbst. An der verletzten Hautpartie bildet sich Schorf, der die Wunde schützend abdeckt und vor Entzündungen und Infektionen bewahrt. Erhöhter Stoffwechsel fördert den Aufbau von neuem Hautgewebe. Damit die Wundheilung leichter und auch schneller vorangeht, unterstützen Auszüge aus Calendula den körpereigenen Heilungsprozess.

 

Offene Wunden

Die medizinische Erstversorgung von offenen Wunden sollte, nach der Reinigung, einer Entzündung vorbeugen bzw. diese hemmen, Schmerzen lindern und das Wachstum von Keimen und Bakterien in der Wunde verhindern. Der Stoffwechsel muss angeregt werden, damit der Aufbau von neuem Hautgewebe gefördert werden kann. All diese natürlichen Prozesse werden durch die Arzneimittel von Weleda unterstützt.

 

Erste Hilfe bei offenen Wunden
Bei Schnitt- und Schürfwunden
Zur Behandlung von eitrig-entzündlichen Hauterkrankungen wie Furunkel und Abszesse
Zur Behandlung schlecht heilender Wunden

Heilpflanzen-Info

Calendula

Calendula, auch Ringelblume genannt, ist bereits seit Jahrhunderten eine der klassischen Heilpflanzen zur Behandlung von Wunden und Entzündungen. Auszüge aus Ringelblumen wirken Wundinfektionen entgegen. Sie reinigt das Wundgebiet, lindert Entzündungsprozesse und fördert die Bildung von neuem Gewebe. Früh morgens, wenn der Tau auf den Blättern getrocknet ist, besitzen die geöffneten Blüten der Calendula die größte Vitalität. Zu dieser Zeit werden bei Weleda die leuchtend orangefarbenen Blütenköpfe geerntet und direkt zur Verarbeitung gebracht. So wird sichergestellt, dass die besondere Heilkraft der Calendula möglichst vollständig erhalten bleibt. Für die Weleda Arzneimittel wird die Pflanze im eigenen Heilpflanzengarten biologisch-dynamisch angebaut. Das bedeutet eine besondere Förderung der Vitalität der Pflanzen und den Verzicht auf chemisch-synthetische Dünger und andere Mittel, die schädliche Rückstände hinterlassen können.

Mehr entdecken

Sonnenbrand und Insektenstiche

Draußen spielen? Großartig! Sonnenbrände und Insektenstiche gehören aber manchmal trotz aller Vorsicht leider auch dazu.

Mehr erfahren

Verbrennungen und Verbrühungen

Kinder möchten einfach alles entdecken: Leider auch Wasserkocher, Herd und Ofen. Hier finden Sie schnelle Hilfe.

Mehr erfahren

Wundsein im Windelbereich

Babyhaut ist sehr dünn, bei Wärme und Feuchtigkeit ist sie schnell gereizt – aber auch genauso schnell wieder geheilt.

Mehr erfahren

Tipps für gesunde Haut

Die Haut ist unser größtes Sinnesorgan. Was tun bei Schürf- oder Schnittwunden sowie kleineren Verbrennungen, Sonnenbrand und Insektenstichen?

Schutz für die Haut