Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Hier erfahren Sie mehr über unsere Verwendung von Cookies.

 
Kontakt
Kontaktformular


WELEDA Ges.m.b.H. & Co. KG

Hosnedlgasse 27
1220 Wien
Österreich


Vielseitiger Grenzposten

Unsere Haut und ihre Aufgaben

Unsere Haut ist viel mehr als eine bloße Hülle: Als unser größtes Sinnesorgan beträgt ihre Oberfläche 1,5 bis 2 Quadratmeter, ihr Gewicht bis zu 10 Kilo. Unsere Haut vermittelt zwischen Innen und Außen, sie schützt uns vor schädlichen Umwelteinflüssen und übernimmt unverzichtbare Aufgaben im Stoffwechsel. Zum Beispiel bildet sie unter dem Einfluss der Sonne das lebenswichtige Vitamin D. Instinktiv suchen wir deshalb nach einem langen Winter das Sonnenlicht, das sich so wunderbar auf der Haut anfühlt. Doch die Haut überträgt natürlich nicht nur angenehme Reize, sondern auch Schmerzempfinden. Mechanische Verletzungen wie die Reibung neuer Schuhe, kleine oder größere Schürfwunden, Insektenstiche – bei kleinen Verletzungen wie diesen können wir der Haut wirkungsvoll helfen, sich schnell wieder zu regenerieren.

Kleine Missgeschicke

Oberflächliche Wunden selbst behandeln.

Die Erinnerung an sie gehört zur Kindheit wie Wassereis und das erste Fahrrad: Schürfwunden. Kinder probieren viel aus, und entsprechend oft trägt ihre Haut kleine Blessuren davon. Erwachsene verletzen sich deutlich seltener, sind aber keineswegs vor Schürf- oder Schnittwunden gefeit. Solche oberflächlichen Wunden lassen sich gut selbst behandeln. Wichtig ist vor allem bei verunreinigten Wunden – zum Beispiel mit Gartenerde oder Straßendreck – eine gründliche erste Reinigung. Klares Wasser eignet sich, aber auch eine verdünnte Weleda Calendula-Essenz, die entzündungshemmend wirkt und den Aufbau von neuem Gewebe fördert. Bei Bedarf können Sie den Wundbereich verbinden oder mit einem Pflaster abdecken. Blutet die Wunde stark oder ist sehr tief, sollten Sie sie nicht selbst behandeln, sondern vorsichtshalber einen Arzt aufsuchen. Übrigens: Calendula Wundsalbe eignet sich auch sehr gut zur Nachbehandlung von frischen Narben, zum Beispiel bei verzögerter Wundheilung nach einer Operation.

Unbeschwerte Sommerfreuden

Schnelle Linderung bei Insektenstichen und Sonnenbrand.

Was gibt es Schöneres, als im Sommer einen saftigen Pflaumenkuchen im Freien zu genießen? Das sehen leider auch die Wespen so, die sich nur zu gern an der Kaffeetafel bedienen. Und in den Abendstunden sind es dann die Stechmücken, die zu echten Quälgeistern werden können. Vom hartnäckigen Juckreiz bis zur schmerzhaften Schwellung reichen die Konsequenzen eines Stiches. Wer kein Allergiker ist, für den bleiben Insektenstiche jedoch meist ein harmloses Übel.

 

Erste Maßnahme: Nicht kratzen. Sonst verschlimmert sich der Juckreiz. Schlimmstenfalls kann es sogar zu einer Entzündung kommen. Ein kühlendes Gel hilft schneller und nachhaltiger. Besonders effektiv ist die Kombination aus Arnika und kleiner Brennnessel in unserem Combudoron® Gel. Auch Verbrennungen und Sonnenbrand lassen sich damit schnell lindern, denn die Brennnessel hilft gegen brennende Schmerzen, während Arnika die tieferen Hautschichten regeneriert.

Auf die Plätze...

Regelmäßige Bewegung – ein Geschenk an den Körper.

Treten Sie regelmäßig in die Pedale? Oder lassen sich beim Joggen den Wind um die Nase wehen? Vielleicht schwitzen Sie lieber beim Mannschaftssport? Ganz egal! Denn wer gern aktiv ist, erweist seiner Gesundheit damit einen wertvollen Dienst. Regelmäßige Bewegung hilft Herz und Kreislauf, gesund zu bleiben. Die Muskulatur wird gekräftigt, das Skelett stabilisiert. Und selbst gesteckte und erreichte Ziele erfüllen uns einfach mit Befriedigung. Übertreiben sollten Sie es allerdings nicht: Ungesund wird es nämlich, wenn Sie Ihre Ambitionen nicht an Ihr Können anpassen. Dann streiken Muskeln und Sehnen schnell, und Ihr Körper verordnet Ihnen eine Zwangspause. Auch Stürze können schmerzhafte Prellungen, Zerrungen oder Verstauchungen nach sich ziehen. Deshalb gilt: Sport ist gesund – aber immer mit Maß.

Unter der Oberfläche.

Wie die Arnika bei stumpfen Verletzungen hilft.

Es ist ganz menschlich: Da geht beim Sport einmal der Ehrgeiz durch, und schon präsentiert uns der Körper die Quittung in Form einer Zerrung oder Prellung. Auch Haushalt und Garten halten so manche Tücken bereit. Kleine Quetschungen und Blutergüsse gehören eben mehr oder weniger zum Alltag. Die Hautoberfläche bleibt dabei meist intakt, doch in den tieferen Schichten können Gewebe und Blutgefäße beschädigt sein. Die fähigste Expertin für solche stumpfen Verletzungen ist ohne Zweifel die Arnika. Diese Heilpflanze lindert den Schmerz, wirkt durchblutungsfördernd und regt im menschlichen Organismus Form- und Stoffwechselprozesse an. Sie können unsere Arnica-Salbe Weleda auf die schmerzenden Stellen auftragen. So kann die Arnika ihre abschwellenden und regenerierenden Eigenschaften schnell entfalten.

Unsere Arzneimittel für die Haut und Bewegung

Zur Behandlung von eitrig-entzündlichen Hauterkrankungen wie Furunkel und Abszesse
Bei Schnitt- und Schürfwunden
Erste Hilfe bei offenen Wunden
bei Insektenstichen, Sonnenbrand und leichten Verbrennungen
Zur Behandlung schlecht heilender Wunden
Bei sehr trockener und gereizter Haut
Zur Behandlung bei stumpfen Verletzungen
Lindert Schmerzen und hilft beim Abschwellen

Unsere Arzneimittel für Bewegung

Zur Behandlung bei stumpfen Verletzungen
Lindert Schmerzen und hilft beim Abschwellen

Mehr Gesundheitstipps entdecken

Tipps bei Verdauungsbeschwerden

Zu viel gegessen? Probleme mit der Verdauung? Völlegefühl, Verstopfung oder Blähungen sind sehr unangenehm. Was hilft?

Hilfe bei Magen-Darm Beschwerden

Tipps bei Heuschnupfen

Brennende, juckende und tränende Augen und Niesreiz: Die Pollenallergie hemmt die Freude auf den Frühling. Doch das muss nicht sein.

Was tun bei Heuschnupfen?

Tipps bei Augenbeschwerden

Bildschirmarbeit und Reizüberflutung. Gereizte, gerötete, tränende oder juckende Augen können Folgen sein.

Was tun bei Augenbeschwerden?

Tipps bei Stress

Der Alltag ist hektisch: Termine, Verpflichtungen, Haushalt. Dies kann zu Stress, Erschöpfung und Nervosität führen.

Zurück zu inneren Mitte

Tipps bei Herz- und Kreislaufbeschwerden

Herz und Kreislauf sanft in Schwung bringen und leichtfüßig durch den Alltag: Entdecken Sie unsere Tipps.

Volle Kraft voraus

Tipps bei Erkältungskrankheiten

Husten, Schnupfe, Fieber und Heiserkeit: Ein grippaler Infekt kann ganz schön hartnäckig sein. Welche anthroposophischen Arzneimittel helfen?

Hilfe bei Erkältungskrankheiten
Weleda Newsletter

Neuheiten, Tipps und Gewinnchancen

Weitere Newsletter abonnieren

Der Schwangerschaftsnewsletter begleitet Sie Woche für Woche mit nützlichen Informationen und Tipps in Ihrer Schwangerschaft.

Wann ist Ihr errechneter Geburtstermin?
Angaben mit * sind Pflichtangaben
???imop.newsletters.mailsent.title???

???imop.newsletters.mailsent.body???