Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Hier erfahren Sie mehr über unsere Verwendung von Cookies.

 
Kontakt
Kontaktformular


WELEDA Ges.m.b.H. & Co. KG

Hosnedlgasse 27
1220 Wien
Österreich


Karpaten, Rumänien

Arnika

Arnika-Wildsammlung in den Karpaten

Die Arnika wird seit Jahrhunderten für die Behandlung von Muskelverletzungen, bei Prellungen, Quetschungen oder Verstauchungen verwendet. Fast 150 pharmazeutisch wirksame Inhaltsstoffe wurden ihr bisher nachgewiesen. Für Weleda ist der Extrakt der Pflanze ein wichtiger Bestandteil einer Vielzahl von pharmazeutischen Produkten. Zu kosmetischen Zwecken setzen wir sie auch in einigen Naturkosmetika ein. 

Die Schutzheilige der Prellungen

Arnika (Arnica montana), die mitunter scherzhaft als „Schutzheilige der Muskeln und Prellungen“ bezeichnet wird, ist ein wichtiger Rohstoff für Weleda. Als Bestandteil und Wirkstoff in medizinischen Salben ist Arnika essentiell. Die Arnikapflanzen, die in frischem Zustand verarbeitet werden, bezieht Weleda in erster Linie von biologisch arbeitenden Partnerbetrieben in Deutschland. Die getrockneten Arnikablüten stammen aus zertifizierten Wildsammlungen in Rumänien. Weleda nimmt mit dem Partnerprojekt in den rumänischen Karpaten eine Vorreiterrolle bei der nachhaltigen Heilpflanzenbeschaffung in freier Natur ein.

 

Heilpflanzen haben sich im Laufe langer Entwicklungszeiten an ihre natürlichen Lebensräume angepasst. Dies gilt auch für die vom Menschen geschaffenen Kulturlandschaften, die im Laufe der Zeit für die Arnika zu einem natürlichen Lebensraum wurden. Starke menschliche Eingriffe stören ihr sensibles Gleichgewicht: So reagiert die Arnika zum Beispiel sehr empfindlich, wenn Weideflächen plötzlich intensiv genutzt werden. Dies kann durch Düngergaben geschehen, die das Nährstoffgleichgewicht stark verändern. Auch auf eine zu intensive Beerntung reagiert die Arnika empfindlich. Folge: Die Arnika-Bestände verschwinden.

Was heißt „Schutz durch Pflege und Nutzung“?

Weleda hat durch eine Kooperation mit dem WWF, Landschaftsökologen und durch eigene Erfahrungen aus einem ähnlichen Projekt in den französischen Vogesen inzwischen einen verlässlichen Sammel- und Pflegemodus gefunden, der die Heilpflanzenbestände nachhaltig sichert.

Es darf nur eine bestimmte Anzahl von Blüten von Hand gesammelt werden, die Weideflächen werden ausschließlich durch extensive Viehwirtschaft und ohne jegliche Düngergaben genutzt. Zur Durchsetzung dieser Strategien sind jährlich wiederkehrende Schulungen nötig. Die zumeist von Vieh- und Holzwirtschaft lebenden Bauern, die auch die Arnika ernten, werden dazu von den Mitgliedern der örtlichen Kooperative geschult. Sie kommen durch die jährlich wiederkehrende Sammelarbeit während der Blütezeit zu einem festen Nebeneinkommen. Seit 2010 ist Weleda bestrebt, die nachhaltige Wildsammlung auf weitere Teile der Karpaten auszudehnen, den Gedanken der nachhaltigen Nutzung weiter zu verbreiten und weitere Flächen im Sinne der Biodiversität zu nutzen und dadurch zu schützen.

Auch nach der Ernte: Qualität sichern

 Von großer Bedeutung für das Arnika-Projekt in den Karpaten ist die Inbetriebnahme einer neu gebauten Trocknungsanlage im Jahr 2007. Sie wurde aus dem lokal reichlich vorhandenen Rohstoff Holz gebaut. Auch zum Heizen wird dieser nachhaltige Energieträger verwendet. Dies ist deshalb so wichtig, weil die Bauern und die Mitglieder der Kooperative auf diese Weise unabhängiger sind und zugleich einen weiteren Schritt innerhalb der Wertschöpfungskette im Auftrag des Partners Weleda selbständig gehen können. Das bringt eine hohe Qualität der Arnikablüten mit sich, da Weleda auch hier durch den permanenten Austausch mit der Kooperative eigenes Know-how und Erfahrung bei der Trocknung von Heilpflanzen einbringen kann.

Das wissenschaftlich begleitete „Monitoring“ der Pflanzenbestände (detaillierte Beobachtung der Arnikabestände auf exakt vermessenen Parzellen) gibt überdies Hinweise auf Veränderungen und liefert wertvolle Daten für die Langzeiterhebung und das Erntemanagement. 

Inhaltsstoff

Auszug aus Arnika

Arnica Montana Extract

Extrakte aus der blühenden Pflanze unterstützen den Hautstoffwechsel und wirken antimikrobiell. Sie eignen sich als Inhaltsstoffe von Produkten für müde Beine.