Babywelt

10 Tipps für ein geborgenes Aufwachsen

Was brauchen Kinder wirklich, um geborgen und glücklich aufzuwachsen? Es ist nicht die Menge an Spielsachen, nicht die Anzahl an modernen Kleidungsstücken und auch nicht ein großes, eigenes Zimmer. Hier bekommen Sie Inspiration und Tipps für ein geborgenes Aufwachsen.

Immer neue Spielsachen. Immer größere Geschenke. Ist das wirklich notwendig? Was zählt wirklich? Die Dinge, die wirklich wichtig sind, sind oft nicht käuflich: Schenken Sie Ihrem Kind sich selbst, Aufmerksamkeit, Zeit, Geduld und Vertrauen. Es ist unsere innere Haltung, die wir einem Kind mit auf den Weg geben können. Sie drückt sich aus in unseren Handlungen.

10 Tipps für ein geborgenes Aufwachsen

  1. Nimm Dein Kind ernst.
  2. Tröste Dein Kind, wenn es weint. Immer.
  3. Lass Dein Kind Kind sein.
  4. Gib Deinem Kind Zeit. Und Dir.
  5. Begib Dich ab und zu auf die Höhe Deines Kindes und sieh die Welt aus seinen Augen.
  6. Versuche, auf Dein Herz zu hören und lass Dich nicht von anderen von Deinem Weg abbringen.
  7. Lach mit Deinem Kind.
  8. Lebe Deinem Kind vor, was Du von ihm wünschst. Sei Vorbild.
  9. Erkläre Deinem Kind, dass Menschen nicht perfekt sein müssen. Auch Ihr beide nicht.
  10. Auf einen Punkt gebracht: Liebe Dein Kind.

 

 

Für ein geborgenes und glückliches Aufwachsen braucht Ihr Kind Zuwendung und Anteilnahme. Empathie, Geduld und Liebe.

 

Viel Freude beim Nachmachen und einem liebevollen Miteinander!