Babywelt

3 Tipps wie Sie im trubeligen Kleinkindalltag Zeit als Paar finden können

Der Alltag mit einem Kleinkind ist es nicht immer leicht. Ihre Bedürfnisse als Liebespaares, was Sie trotz Elternschaft ja auch immer noch sind, kommen oftmals zu kurz. Wie wäre es, wenn Sie sich einmal ganz bewusst Zeit füreinander nehmen? Gastbeitrag von Anja Constance Gaca

1. Verabreden Sie sich

Es ist eher unwahrscheinlich, dass sich gemeinsame, kinderfreie Zeit ganz ungeplant ergibt. Zumindest dann nicht, wenn Ihr Kind noch recht klein ist. Die meisten Paare müssen jedoch konkret planen und sich verabreden, wenn sie Zeit ohne Kind verbringen möchten. Damit diese Zeit auch wirklich entspannt wird, ist es wichtig, dass Sie Ihr Kind in guten Händen wissen. Ein spontaner Babysitter ist nicht geeignet, Ihr Kind soll die Betreuung bereit als liebevolle und verlässliche Bezugsperson kennengelernt haben. Die ersten Treffen mit einem Babysitter sollten also unbedingt in Ihrem Beisein stattfinden und eine Trennung erst dann erfolgen, wenn sich Ihr Kind wohl und sicher fühlt. Und je nach Entwicklungsphase des Kindes dauert es manchmal etwas länger, bis sich diese Beziehung aufgebaut hat. Planen Sie also vielleicht nicht gleich das gemeinsame Wellness-Wochenende, sondern zunächst gemeinsame Unternehmungen, die notfalls auch kurzfristig wieder abgebrochen werden können. Besprechen Sie gemeinsam, was für Sie als Paar aber auch für Ihr Kind gut möglich ist. Es gibt keine universellen Lösungen und jedes Kind ist in diesem Kontext auch anders.

Hören Sie nicht auf, sich Komplimente zu machen. Nutzen Sie kleine Auszeiten für Verabredungen. Finden Sie gemeinsam als Paar wieder innige Momente zu zweit, die so wertvoll sind und die Sie pflegen wollen.
Anja Constanze Gaca

2. Gemeinsame Zeit ist wichtig

Das Wohlbefinden als Paar ist genauso wichtig wie das als Eltern. Es müssen nicht immer aufwändige Verabredungen sein. Auch ein gemeinsames Frühstück ist eine schöne Möglichkeit oder ein Spaziergang zu zweit. Wenn es gerade schwierig sein sollte, größere Unternehmungen anzugehen, planen Sie mit Vorfreude, was in ein paar Monaten oder Jahren möglich sein wird. Wenn Ihr Kind schon in die Kita geht, können Sie sich auch in dieser Zeit verabreden und zusammen Zeit verbringen. Es lohnt sich durchaus, dafür auch einen Urlaubstag zu nehmen.

3. Eine Verabredung zu Hause

Auch ein schön gestaltetes Abendessen zu Hause, wenn Ihr Kind schon schläft, ist als Paarzeit schön. Kochen Sie Ihr Lieblingsessen gemeinsam, decken Sie den Tisch schön und nehmen Sie sich bewusst Zeit. Übersehen Sie mögliche Haushaltsaufgaben großzügig und legen Sie auch die Handys beiseite. Sicherlich ist es zu Hause etwas schwieriger, eine wirklich entspannte Auszeit als Paar hinzubekommen. Aber es ist nicht unmöglich. Seien Sie kreativ und freuen Sie sich auch über kleine Auszeiten. Bereits ein gemeinsamer Kaffee tut gut. Achten Sie aber darauf, nicht nur über Kinderthemen zu sprechen, sondern kümmern Sie sich auch um Ihre ganz persönlichen Gedanken, Wünsche oder Vorstellungen. Sagen Sie dem anderen, was Sie an ihm mögen. Wenn ein Kind ein Paar zu einer Familie macht, nehmen die gegenseitigen Komplimente oft ab. Dabei ist es gerade in anstrengenden Zeiten so gut zu hören, was der Partner an einem schätzt. Was auch immer gerade für Sie als Paar an Auszeit möglich ist – nutzen Sie diese Möglichkeiten. Keine Momente verbinden und sind eine gute Investition in Ihre Beziehung.

NEHMEN SIE SICH EINE AUSZEIT UND VERWÖHNEN SICH MIT UNSEREN PFLEGEPRODUKTEN

Sanddorn Vitalisierendes Pflege-Öl

Pflegt trockene Haut intensiv und wirkt aufbauend

Lavendel Entspannungs­bad

Beruhigt und gleicht aus

Granatapfel Regenerierendes Pflege-Öl

Strafft und regt die Zellerneuerung an

Rosmarin Aktivierungs­bad

Regt an und weckt auf

Anja Constance Gaca

Freiberufliche Hebamme

Sie ist Mutter von vier Kindern und schreibt als Autorin und Bloggerin gemeinsam mit ihrem Mann auf von guten Eltern. Anja ist spezialisiert auf die Themen Wochenbett, Beikosteinführung und gibt Tipps für eine glückliche Paarbeziehung als Eltern.