Schwangerschaft

Müde? Kein Wunder

Nach Jahren zieht es Sie wieder zum Mittagsschläfchen. Das Ende vom Spielfilm am Abend bekommen Sie nicht mehr mit, da Sie schon eingeschlafen sind. Sind Sie häufiger müde als früher? Keine Sorge, es bleibt nicht während der ganzen Schwangerschaft so.

Wieso bin ich jetzt so müde?

In der Regel dauert diese Phase 12 bis 14 Wochen. Ihr Körper vollbringt gerade eine Höchstleistung und stellt sich auf eine neue wunderbare, aber auch anstrengende Aufgabe ein: die Versorgung Ihres Babys, die Vorbereitung auf die Geburt und die Vorbereitung auf die Versorgung des Babys nach der Geburt. Ihr Körper schüttet Hormone aus, die Veränderungen verursachen, z. B. wird Ihr Blutvolumen gesteigert, Ihr Herz pumpt schneller und Ihr Blutdruck sinkt, was manchmal zu Kreislaufproblemen führen kann. Damit verbunden sind Müdigkeit und Erschöpfung. Daher ist es während der Schwangerschaft normal, wenn Sie nach einer kleinen Anstrengung erschöpfter sind als früher oder Ihr Körper vermehrt Ruhepausen fordert.
 

Tipps gegen die Müdigkeit

Lassen Sie die Müdigkeit zu. Es wird sich im Verlauf der Schwangerschaft nach den körperlichen Umstellungen wieder einpendeln. Und bis dahin können Sie sich bei Bedarf mit einfachen Dingen wieder ganz natürlich beleben:
Viel frische Luft und ausreichend Flüssigkeit regen den Kreislauf an. Wenn Sie im Büro sitzen, kann es gut tun, öfters mal aufzustehen, das Fenster zu öffnen und bewusst frische Luft einzuatmen. Bewegung bringt den Kreislauf wieder in Schwung. Schön ist auch eine morgendliche Dusche mit der Weleda Citrus-Erfrischungsdusche, die mit ihrem spritzigen Duft die Sinne belebt und gute Laune macht. Die leichte Mischung echter ätherischer Öle werden auch Schwangere mit empfindlichem Geruchssinn genießen. Anschließende Wechselbäder der Beine (erst warm, dann kalt, dann warm und mit kalt enden) von den Füßen hoch bis zu den Oberschenkeln  machen frisch und sind ein gutes Training für die Venen, die in den kommenden Monaten viel leisten müssen.

Verwandte Artikel